Zum Hauptinhalt springen

Philipp Amhof schwer gestürzt

Nachdem er mit dem Rennrad mehr als 1200 Kilometer zurückgelegt hatte, verunfallte Philipp Amhof am Freitag am Race Across America. Er ist im Spital, sein Zustand ist stabil.

Philipp Amhof (hier ein Pressebild, das vor dem Race Across Amercia aufgenommen wurde) ist gestürzt. Er wird das Rennen nicht beenden können.
Philipp Amhof (hier ein Pressebild, das vor dem Race Across Amercia aufgenommen wurde) ist gestürzt. Er wird das Rennen nicht beenden können.
zvg

Nur gut einen Kilometer von der Grenze zwischen Utah und Colorado entfernt ist es passiert: Philipp Amhof ist mit seinem Rennrad schwer gestürzt. Er hat Gesichtsverletzungen erlitten, aber keine neurologischen Verletzungen, wie seine Angehörigen auf seinem Facebook-Blog mitteilten. Er könne bereits mit ihnen kommunizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.