Zum Hauptinhalt springen

Pferdehalter sollen Mist selber auflesen

Ein Artikel im Entwurf für eine neue Polizeiverordnung stösst bei Reitern auf harsche Kritik. Sie sollen dazu verpflichtet werden, Pferdemist auf Strassen zu entfernen.

Für die Reiter in Berg am Irchel «ist die Kacke am dampfen»: Sie sollen künftig den Mist ihrer Pferde von Aspahltstrassen aufnehmen und mitführen. In Elgg (ZH) (im Bild) hilft sich die Bevölkerung gleich selbst.
Für die Reiter in Berg am Irchel «ist die Kacke am dampfen»: Sie sollen künftig den Mist ihrer Pferde von Aspahltstrassen aufnehmen und mitführen. In Elgg (ZH) (im Bild) hilft sich die Bevölkerung gleich selbst.
Heinz Diener

Der Gemeinderat in Berg am Irchel hat die Polizeiverordnung überarbeitet und im Internet einen ersten Entwurf aufgeschaltet. Zunächst fällt auf, dass die neue Verordnung deutlich kürzer werden soll. Es sind allerdings auch neue Bestimmungen hinzugekommen. Etwa Artikel 18 mit der Überschrift: Verunreinigungen durch Pferde. Reiter werden darin dazu verdonnert, Pferdemist auf öffentlichen und geteerten Strassen oder Plätzen zu entfernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.