Zum Hauptinhalt springen

Personenkontrollen an Zürcher Bahnhöfen und in Zügen

Am Freitag wurden im Kanton Zürich überregionale Personenkontrollen durchgeführt. Dabei konnten diverse Verstösse festgestellt werden.

Am Freitag wurden in Zügen sowie an Bahnhöfen des Kantons Zürich Personenkontrollen durchgeführt.
Am Freitag wurden in Zügen sowie an Bahnhöfen des Kantons Zürich Personenkontrollen durchgeführt.
Keystone (Symbolbild)

Am Freitag hat die Kantonspolizei Zürich zusammen mit der SBB Transportpolizei und der Stadtpolizei Winterthur in den Bahnhöfen Zürich Flughafen, Winterthur und Zürich Hauptbahnhof sowie in verschiedenen Zügen Personenkontrollen durchgeführt.

Die Polizisten kontrollierten während mehrerer Stunden in den Zügen der Achse Winterthur – Flughafen – Zürich über 40 Personen.

Verschiedene Verstösse

Ein 39-jähriger Rumäne wurde dabei festgenommen, da er sich nicht ausweisen konnte. Bald stellte sich heraus, dass er wegen Einbruchdiebstahls gesucht wurde.

Wie die Kapo Zürich am Samstag mitteilt, wurde gegen zwei Personen wegen Besitzes von Kokain, beziehungsweise Verstosses gegen das Waffengesetz rapportiert.

Zehn weitere Personen wurden aus diversen Gründen weggewiesen, darunter befand sich auch eine vierköpfige rumänische Bettlerbande.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch