Zum Hauptinhalt springen

Passantin im Kreis 4 überfallen und beraubt

Am Mittwochabend wurde eine Frau im Langstrassenquartier von drei Unbekannten überfallen und beraubt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Eine Passantin wurde von drei Unbekannten mit Stichwaffen bedroht.
Eine Passantin wurde von drei Unbekannten mit Stichwaffen bedroht.

Um circa 21.15 Uhr ging eine 46-jährige Passantin durch die Neufrankengasse. Kurz nachdem sie in die Weichengasse abgebogen war, wurde sie plötzlich von drei Unbekannten mit Stichwaffen bedroht und aufgefordert, ihr Bargeld auszuhändigen. Laut Polizeiangaben liess die Frau liess Rolltasche fallen, worauf die Räuber diese an sich nahmen und in unbekannte Richtung flüchteten. Das Opfer erlitt einen Schock. Signalement der Täter:

  • 1. Unbekannter: ca. 18 bis 20 Jahre alt, 160 bis 170 cm gross, schlank, weisse Hautfarbe, sprach gebrochen Deutsch, dunkle Kleidung.
  • 2. Unbekannter: ca. 18 bis 20 Jahre alt, 170 bis 180 cm gross, schlank, weisse Hautfarbe, dunkle Kleidung.
  • 3. Unbekannter: 18 bis 20 Jahre alt, 170 bis 180 cm gross, schlank, brauner Teint, schwarz kurze gelockte Haare, dunkle Kleidung.

Personen, die Angaben zum Vorfall an der Weichengasse, in unmittelbarer Nähe der Verzweigung Lang-/Lagerstrasse/Neufrankengasse oder zu den unbekannten Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, ( 044 411 71 17), zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch