Zum Hauptinhalt springen

Nun gehen die FCZ-Fans auf Konfrontationskurs

Es könnte heiss werden: Im Spiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Aarau bleibt der Gästesektor zu. Jetzt ruft die Südkurve dazu auf, erst recht nach Aarau zu fahren.

Wollen trotz Verbot am Samstag nach Aarau reisen: Vertreter der FCZ-Fans in der Südkurve.
Wollen trotz Verbot am Samstag nach Aarau reisen: Vertreter der FCZ-Fans in der Südkurve.
Keystone

Die Kantonspolizei Aargau will keine FCZ-Ultras und sperrt für den morgigen Match eigenmächtig den Gästesektor. Das Novum in der Geschichte des Schweizer Fussballs – das Hooligan-Konkordat macht es möglich – passt wiederum eingefleischten FCZ-Fans gar nicht: Die Südkurve ruft dazu auf, «selbstverständlich» dennoch nach Aarau zu pilgern – jetzt erst recht. «Wir fordern alle FCZ-Fans auf, sich von dieser repressiven Massnahme seitens der Polizei nicht abhalten zu lassen und ein Zeichen zu setzen!» steht seit heute morgen auf der Website der Südkurve, wenig später auch im «FCZ-Forum» Wer mitkommen wolle, soll sich morgen um 14:45 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs Zürich aufhalten, alles weitere folge später.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.