Zum Hauptinhalt springen

«Notfallstationen in Spitälern könnten künftig sogar an Bedeutung gewinnen»

Spitäler scheinen ein ambivalentes Verhältnis zu ihren Notfallstationen zu haben. Sie gehören zwar zum Gesamtpaket, weisen aber einen viel zu tiefen Kostendeckungsgrad auf.

Eingang zur Notfallstation des Universitätsspitals Zürich.
Eingang zur Notfallstation des Universitätsspitals Zürich.
Keystone

Wer künftig die Notfallstation eines Spitals wegen einer Bagatelle aufsucht, muss möglicherweise eine Strafgebühr von 50 Franken bezahlen. Der Kantonsrat hat am Montag eine entsprechende Motion mit 99 (CVP, GLP, SVP und FDP) zu 64 Stimmen (Grüne, AL, SP, EVP) deutlich überwiesen. Dies, obschon der Regierungsrat eindringlich warnte, eine solche Gebühr verstosse gegen Bundesrecht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.