Zum Hauptinhalt springen

Neuer Zuchtbulle soll endlich für Nachwuchs sorgen

Ein zweiter Elefantenbulle für den Rapperswiler Kinderzoo: Ein erfahrenes Tier soll das Nachwuchsproblem lösen und dem schüchternen Thisiam auf die Sprünge helfen.

Nachwuchs erwünscht: Seit Kalaya (2013) wartet man im Kinderzoo vergeblich auf ein Elefantenbaby.
Nachwuchs erwünscht: Seit Kalaya (2013) wartet man im Kinderzoo vergeblich auf ein Elefantenbaby.
Keystone

Ein Elefantenbaby für den Jöö-Effekt: Darauf wartet man in Knies Kinderzoo seit Jahren vergeblich. Seit der Geburt von Kalaya 2013 will es mit dem Elefantennachwuchs einfach nicht klappen. Grund: Der Elefantenbulle Thisiam, der vor vier Jahren aus Polen nach Rapperswil kam, ist schlicht und einfach zu schüchtern. Nun aber soll der Zoo bald Verstärkung von einem zweiten, erfahreneren Bullen bekommen. Wie Franco Knie von der Besitzerfamilie kürzlich im Gespräch mit der «Linth-Zeitung» sagte, stehen die Chancen dafür gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.