Flughafen

Neue Swiss-Maschine zeigt Kinderkrankheiten

Kaum eine Woche nach der Einweihung macht das neue Flugzeug der Fluggesellschaft Swiss schon Probleme.

Erst letzte Woche war die CS300 feierlich eingeweiht worden.

Erst letzte Woche war die CS300 feierlich eingeweiht worden. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Maschine Bombardier CS300 musste innert drei Tagen zweimal ihren Flug abbrechen und nach Zürich in die Reparatur fliegen. Laut einer Sprecherin der Swiss handelt es sich um einen bedauerlichen und unglücklichen Zufall.

Zweimal von Genf nach Zürich umgeleitet

Sie bestätigte gestern Donnerstag auf Anfrage einen entsprechenden Bericht von blick.ch. Das erste Mal musste das Bombardier-Flugzeug am Sonntag einen Flug abbrechen. Auf dem Weg von Genf nach London musste die Maschine unplanmässig in Zürich landen. Zwei Tage später, am Dienstag, musste ein Flug von Genf nach Nizza nach Zürich umgeleitet werden.

Erst letzte Woche am Mittwoch war die CS300 feierlich eingeweiht worden. Bisher ist bei der Swiss nur eine CS300 im Einsatz. Bis Ende 2018 will man insgesamt 20 Flieger des Typs einflotten. Die Swiss zeigt sich trotz der Zwischenfälle nicht beunruhigt. Die beiden Vorfälle seien völlig unabhängig voneinander zu betrachten, sagte die Sprecherin.

Die Swiss habe bereits acht Flugzeuge des baugleichen, kleineren Typs CS100 im Einsatz. Dabei seien solche Vorfälle bisher äussert selten vorgekommen. «Die technische Zuverlässigkeit der Bombardier CSerie ist sehr hoch», meint die Swiss-Sprecherin.

Beide Male Probleme mit einem Triebwerk

Gründe für die Umleitungen waren laut der Swiss Unregelmässigkeiten am Triebwerk - am Sonntag beim linken, am Dienstag beim rechten. Die Maschinen seien nach Zürich gelotst worden, weil man dort die besten Reperaturmöglichkeiten habe. Die Passagiere seien auf andere Verbindungen umgebucht oder mit einem Sonderflug an ihre Destination befördert worden. (sda)

Erstellt: 22.06.2017, 13:27 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben