Zum Hauptinhalt springen

Nachfolge beim Datenschutz geregelt

Der Kanton Zürich erhält eine Datenschützerin. Sie tritt die Nachfolge von Bruno Baeriswyl an.

Dominika Blonski. (pd)
Dominika Blonski. (pd)

1994 hat Bruno Baeriswyl seine Stelle als Datenschützer im Kanton Zürich angetreten. Im Hinblick auf seine Pensionierung im Frühling regelte der Kantonsrat am Montag seine Nachfolge. Die Wahl fiel auf Dominika Blonski (Jahrgang 1982). Die Geschäftsleitung hatte einen Zweiervorschlag unterbreitet. Neben Blonski kandidierte auch Claudius Ettlinger (Jahrgang 1967). Die Wahl erfolgte mit 89 zu 80 Stimmen.

Blonski hat an der Universität Bern doktoriert zum Thema Datenschutz und arbeitet seit sechs Jahren im Team von Baeriswyl mit. Sie ist dort Leiterin der Abteilung Recht und Informationssicherheit. Ettlinger ist Anwalt und als betrieblicher Datenschutzbeauftragter der SBB tätig. Baeriswyl war der erste Datenschützer, den der Kanton Zürich angestellt hat. (tma)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch