Zum Hauptinhalt springen

Mann nach Sturz von Dach in Lebensgefahr

Bei einer Party in Zürich-Altstetten ist ein 34-Jähriger 11 Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht.

Nach dem Sturz vom Dach eines Wohnblocks verletzte sich ein Portugiese lebensgefährlich. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.
Nach dem Sturz vom Dach eines Wohnblocks verletzte sich ein Portugiese lebensgefährlich. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.
Keystone

Ein 34-jähriger Mann ist am Dienstagabend bei einer Party in Zürich-Altstetten von einem Dach 11 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte.

Mehrere Personen hatten sich auf dem Flachdach eines Wohnblocks aufgehalten und wollten Luftballons in den Himmel steigen lassen. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt der 34-jährige Portugiese einen Ballon in der Hand und machte damit einige Schritte rückwärts. Dabei bemerkte er nicht, dass er sich dem Rand des Daches näherte, das nicht mit einem Geländer gesichert war, und er stürzte in die Tiefe.

Der Aufprall wurde zwar durch einen Maschendrahtzaun abgefedert. Trotzdem erlitt der Mann schwerste Verletzungen. Er wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht und befindet sich nach wie vor in Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei bestehen keinerlei Hinweise auf eine Dritteinwirkung.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch