Zum Hauptinhalt springen

Mann im Kreis 4 von mehreren Tätern beraubt

Am Sonntagmorgen schlichen sich an der Langstrasse mehrere Unbekannte hinterrücks an einen Passanten heran. Sie schlugen ihn zu Boden und entwendeten ihm ein Mobiltelefon und eine Brille und flüchteten damit. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Im Bereich der Fussgängerunterführung an der Langstrasse ist am frühen Sonntagmorgen ein Passant überfallen und beraubt worden.
Im Bereich der Fussgängerunterführung an der Langstrasse ist am frühen Sonntagmorgen ein Passant überfallen und beraubt worden.
Keystone

Wie die Stadpolizei Zürich mitteilt, meldete sich kurz nach 6.30 Uhr am frühen Sonntagmorgen ein 22-jähriger Mann auf der Wache und erklärte, dass er soeben an der Langstrasse, im Bereich der Fussgängerunterführung in Richtung Kreis 5, durch mehrere männliche Täter beraubt worden sei.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen schlichen sich die unbekannten Täter von hinten an ihr Opfer ran und schlugen es mit Faustschlägen zu Boden. Am Boden liessen sie nicht von ihrem Opfer ab und traktierten ihn weiter mit Tritten und entwendeten ihm sein Mobiltelefon sowie eine Brille.

Die Täter flüchten damit in unbekannte Richtung. Der 22-jährige Mann musste mit Kopfverletzungen durch die Sanität von Schutz und Rettung Zürich ins Spital gebracht werden. Gemäss seinen Aussagen handelte es sich um mehrere männliche, eher jüngere, Täter. Einer davon habe eine dunkelgrüne Bomberjacke getragen.

Zeugen gesucht

Die Stadtpolizei Zürich bittet Personen, die Angaben zu diesem Vorfall an der Langstrasse (Fussgängerunterführung) vom 18. Februar 2018, ca. 06.30 Uhr, machen können, sich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Stadtpolizei Zürich/ani

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch