Zum Hauptinhalt springen

Kokain im Gepäck

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntag einen Mann verhaftet, der rund ein Kilogramm Kokain im Gepäck hatte.

Den Fahndern der Kapo fiel am Sonntag ein Drogenschmuggler auf.
Den Fahndern der Kapo fiel am Sonntag ein Drogenschmuggler auf.
Keystone (Symbolbild)

Ein 36-jähriger Pole wollte am Sonntag von São Paulo via Zürich nach Brüssel reisen. Er hatte die Rechnung jedoch ohne die Fahnder der Kantonspolizei Zürich gemacht: Den Polizisten fiel der Mann im Transitbereich als möglicher Drogenschmuggler auf.

Die eingehende Kontrolle des Mannes und seines Reisekoffers bestätigte den Verdacht. Die Polizisten entdeckten Kokain, welches im Koffer eingebaut war. Wie die Kapo am Dienstag mitteilte, dürfte es sich nach ersten Schätzungen um etwa ein Kilogramm handeln. Zur genauen Bestimmung wurde das Betäubungsmittel dem Forensischen Institut Zürich (FOR) überbracht. Der 36-Jährige wurde festgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch