Zum Hauptinhalt springen

Implenia rechnet mit mehr Gewinn

Implenia hatte in der Vergangenheit mit Ergebnisrückgängen zu kämpfen. Nun rechnet das Dietliker Bauunternehmen mit mehr Gewinn.

Im Jahr 2014 musste der Baukonzern eine Gewinnwarnung herausgeben.
Im Jahr 2014 musste der Baukonzern eine Gewinnwarnung herausgeben.
Archiv ZU

Der Schweizer Baukonzern Implenia wird für das Geschäftsjahr 2015 voraussichtlich ein besseres Ergebnis ausweisen als für 2014. Implenia-Sprecher Philipp Bircher sagt gegenüber der «Handelszeitung» mit Blick auf die Bilanzmedienkonferenz vom 23. Februar: «Das operative Ergebnis wird auf vergleichbarer Basis über dem Vorjahr liegen.» Der Auftragsbestand sei «rekordhoch» und die Liquidität entsprechend gut.

Im Jahr 2014 musste der Baukonzern eine Gewinnwarnung herausgeben. Der Betriebsgewinn schrumpfte damals im ersten Halbjahr von 30 Millionen auf knapp 26 Millionen Franken. Die Einführung neuer Prozesse, das neue Risikomanagement und ein Führungswechsel in der Westschweiz hatten zur Neubewertung einzelner laufender Projekte und damit zu Ergebniskorrekturen geführt.

Konzernchef Anton Affentranger wurde von Aktionären kritisiert, weil Implenia trotz steigendem Umsatz zu wenig verdienen würde. Das Geschäftsjahr 2015 könnte nun eine Trendwende bringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch