Zum Hauptinhalt springen

Implenia baut den neuen Bözberg-Eisenbahntunnel

Das Bauunternehmen Implenia hat einen Grossauftrag an Land gezogen. Es baut für die SBB den neuen Bözberg-Eisenbahntunnel.

Der Bau des Bözbergtunnels ist bereits der zweite Grossauftrag, den die SBB im Juli an Implenia vergeben hat.
Der Bau des Bözbergtunnels ist bereits der zweite Grossauftrag, den die SBB im Juli an Implenia vergeben hat.
Keystone

Der Dietliker Baukonzern Implenia hat von der SBB den Zuschlag in der Höhe von 145 Millionen Franken erhalten, wie Implenia am Donnerstag mitteilte. Der Auftrag: Der Bau des neuen Bözberg-Eisenbahntunnels. Der Baustart ist im Frühjahr 2016 geplant, die Inbetriebnahme nach rund vierjähriger Bauzeit für 2020 vorgesehen. Der Auftrag umfasst neben dem Neubau der Fahrbahn auch Teile der Bahntechnik. Hinzu kommt der Umbau des bestehenden, zweispurigen und nicht 4-Meter-tauglichen Tunnels in einen Dienst- und Rettungsstollen sowie die gesamte Ausführungsplanung.

Zweiter SBB-Auftrag innerhalb eines Monats

Der Bözbergtunnel liegt auf der Gotthardachse. Damit künftig auch höhere Sattel-Auflieger transportiert werden können, muss die Achse zu einem 4-Meter-Korridor ausgebaut werden. Der Ersatz des bestehenden Bözbergtunnels im Kanton Aargau durch einen neuen Doppelspurtunnel ist das grösste Teilprojekt dieses Vorhabens.

Der Bau des Bözbergtunnels ist bereits der zweite Grossauftrag, den die SBB im Juli an Implenia vergeben hat. So errichtet der Konzern in der Region Genf für 250 Millionen Franken die Überbauung «Pont Rouge» rund um die Bahnstation LancyPont-Rouge.

SDA/ori

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch