Zum Hauptinhalt springen

Imam rettete Frau das Leben

Ihr Mann wollte sie töten, dar­um flüchtete die Frau ins erstbeste Haus – eine Moschee in Werrikon. Die Angehörigen der Ustermer Glaubensgemeinde retten ihr wohl das Leben. Sie fordern eine konsequente Bestrafung des Täters.

Die 38-jährige Frau fand Zuflucht in der Moschee, wo sie vom Imam gerettet wurde.
Die 38-jährige Frau fand Zuflucht in der Moschee, wo sie vom Imam gerettet wurde.
Markus Heinzer/Newspictures

«Camimiz çok ?ükür bir hayat kutard? – Unsere Moschee konnte Gott sei Dank ein Leben retten.» Dieser Satz steht seit gestern Morgen auf der Facebook-Seite der Moschee Diyanet in Werrikon. Geschrieben hat ihn Nedim Coskun, der Sekretär der Ustermer Religionsgemeinde. «Wir sind glücklich und stolz, dass wir einem Menschen in Not helfen konnten», sagt er. «Das Gotteshaus war am richtigen Ort.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.