Zum Hauptinhalt springen

Hat die Liebe der Flüchtigen eine Chance?

Der Sexualstraftäter, der zusammen mit einer Aufseherin aus dem Gefängnis Limmattal geflohen ist, war vorbestraft. Nur mutmassen lässt sich über das Motiv der Frau.

Es deutet vieles darauf hin, dass die Flüchtenden Angela Magdici und Hassan Kiko ein Paar sind.
Es deutet vieles darauf hin, dass die Flüchtenden Angela Magdici und Hassan Kiko ein Paar sind.
Kantonspolizei Zürich

Dass Angela Magdici (32) die Geliebte des Syrers Hassan Kiko (27) war und ihm deshalb die Zellentür aufschloss und mit ihm türmte, ist nicht bestätigt. Die Staatsanwaltschaft kläre das ab, sagt Rebecca de Silva, Sprecherin des Zürcher Amts für Justizvollzug.

Möglich wäre auch eine Erpressung. Je mehr Details ans Licht kommen, desto mehr verstärkt sich aber der Eindruck, dass die Frau freiwillig gehandelt hat. Gestern meldete sich der getrennt von ihr lebende Ehemann zu Wort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.