Zum Hauptinhalt springen

Häftling im Flughafengefängnis tot aufgefunden

Im Flughafengefängnis ist gestern Dienstag ein Häftling in seiner Zelle tot aufgefunden worden. Die Todesursache wird noch untersucht.

Hier wurde der Häftling tot in seiner Zelle aufgefunden: Im Flughafengefängnis. Dieses liegt direkt neben dem Flughafen Zürich-Kloten.
Hier wurde der Häftling tot in seiner Zelle aufgefunden: Im Flughafengefängnis. Dieses liegt direkt neben dem Flughafen Zürich-Kloten.
Keystone

Gestern Dienstagnachmittag wurde ein Insasse des Flughafengefängnis in seiner Zelle tot aufgefunden. Die Ursache seines Todes wird noch untersucht. Nach dem aktuellen Kenntnisstand bestehen weder Hinweise auf eine Dritteinwirkung noch auf einen Suizid, schreibt die Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich in einer Mitteilung.

Oduktion angeordnet

Der Häftling war 32 Jahre alt und stammte aus Nigeria. Er befand sich wegen eines Betäubungsmittelvergehens im Flughafengefängnis im vorzeitigen Strafvollzug, heisst es in der Mitteilung weiter. Wie bei aussergewöhnlichen Todesfällen üblich, habe die Staatsanwaltschaft Winterthur Unterland eine Untersuchung eingeleitet und eine Obduktion angeordnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch