Zum Hauptinhalt springen

Grosser Schaden nach Selbstunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Glattbrugg ist grosser Sachschaden entstanden. Ein Mann kam von der Strasse ab und kollidierte mit mehreren Verkehrsinseln.

Der Lenker blieb nach einem Selbstunfall unverletzt - an Auto und Strasseneinrichtung entstand aber grosser Schaden.
Der Lenker blieb nach einem Selbstunfall unverletzt - an Auto und Strasseneinrichtung entstand aber grosser Schaden.

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am frühen Mittwochmorgen (30.11.2016) in Glattbrugg (Gemeinde Opfikon) am Fahrzeug sowie an der Verkehrseinrichtung grosser Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Um 2.00 Uhr fuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug auf der Schaffhauserstrasse Richtung Zürich. Kurz vor dem Anschluss A51, Fahrbahn Zürich, kam das Auto an den rechten Fahrbahnrand und überfuhr mehrere Verkehrsinseln. Dabei kollidierte der Personenwagen mit einem Inselschutzpfosten, einer Barriere und einem Fahnenmasten. Das Gefährt prallte schlussendlich gegen einen Zaun einer Unterführung, wo es zum Stillstand kam. Während der Lenker unverletzt blieb, entstand am Fahrzeug sowie an der Einrichtung ein grosser Sachschaden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch