Zum Hauptinhalt springen

Geld gefunden – wer würde 20'000 Franken zurückbringen?

Zwei Frauen haben zwischen Kissen aus dem Brockenhaus 20'000 Franken entdeckt. Sie behielten das Geld nicht für sich, sondern gingen zur Polizei. Einen Forscher erstaunt dies nicht.

Michel Wenzler
Brockenstuben sind manchmal für wahre Überraschungen gut. Foto: Pierre Albouy.
Brockenstuben sind manchmal für wahre Überraschungen gut. Foto: Pierre Albouy.

Gerne hätte man das Gesicht der beiden Frauen gesehen, als sie ihren Fund machten: Kurz nach Weihnachten hatten sie in einem Brockenhaus in Zürich Wiedikon zwei Sitzkissen für Gartenstühle erstanden. Sie waren in eine Folie eingepackt. Als die Frauen die Verpackung entfernten, waren sie baff: Zwischen den Kissen befand sich ein Couvert, und in diesem steckten viele Geldscheine. Sofort suchten sie den nächsten Polizeiposten auf, wie die Stadtpolizei gestern mitteilte. Dort wurde nachgezählt: Es waren 20'000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen