Zum Hauptinhalt springen

Forschen an der Batterie der Zukunft

Corsin Battaglia und seine Abteilung von der Empa Dübendorf sind daran beteiligt, eine Superbatterie zu entwickeln. Noch haben die Forscher einige Herausforderungen zu meistern.

Marie-Claude Bay und Corsin Battaglia entwickeln an der Empa Materialien für neue Batterien.
Marie-Claude Bay und Corsin Battaglia entwickeln an der Empa Materialien für neue Batterien.
Empa

Würden heute morgen auf einen Schlag sämtliche Batterien den Geist aufgeben, stünde die Welt still. Das mag etwas übertrieben klingen, es trifft die Realität aber recht gut. Die Energiespeicher sind allgegenwärtig.

Die hochmodernen Lithium-Ionen-Batterien – sie kommen unter anderem in Elektromobilen und in E-Bikes zum Einsatz – werden grösstenteils von asiatischen Unternehmen hergestellt. Führend sind mit Panasonic, CATL und BYD Hersteller aus Asien. Beim Umstieg vom Verbrennungsmotor auf den Elektroantrieb wäre die – eminent wichtige – europäische Automobilindustrie also auf Produkte aus Asien angewiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.