Zum Hauptinhalt springen

FDP legt fast 5 Prozent zu, Grüne und GLP verlieren

Die FDP ist die Gewinnerin der Kantonsratswahlen 2015. Die Freisinnigen legen um fast 5 Prozent zu. Klare Verlierer sind die Grünen und die GLP.

Die FDP ist die grosse Siegerin der Kantonsratswahlen 2015. Nach Auszählung aller Stimmen legen die Freisinnigen kantonsweit im Vergleich zu 2011 um fast 5 Prozent an Wählerstimmen zu (17 Prozent). Neu kommen sie auf 31 Sitze im Parlament (+8).

Die SVP erreicht einen Wähleranteil von 30 Prozent. Sie kann damit ihre Sitzstärke im Kantonsrat halten (54). Einen geringen Zuwachs kann die SP verbuchen. Sie erreicht neu knapp 20 Prozent der Wählerstimmen. Das ergibt 36 Sitze im Kantonsrat (+1). Den Zustand von 2011 konservieren kann auch die EDU. Die Partei erreicht knapp 3 Prozent Wählerstimmen und kommt auf 5 Sitze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.