Zum Hauptinhalt springen

«Es gab bei uns nie Kollisionsgefahr»

20 Jahre lang stand Hans Dietrich an der Spitze der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Hans Isler war 19 Jahre lang Geschäftsführer der Zürichsee-Fähre AG. Zum Abschied erinnern sie sich an komische und schwere Momente rund um die Schifffahrt auf dem Zürichsee.

Sie schauen gerne zurück: Fähren-Chef Hans Isler (links) und ZSG-Direktor Hans Dietrich geben das Ruder aus der Hand, fast ohne schwierige Momente durchlebt zu haben.
Sie schauen gerne zurück: Fähren-Chef Hans Isler (links) und ZSG-Direktor Hans Dietrich geben das Ruder aus der Hand, fast ohne schwierige Momente durchlebt zu haben.
Michael Trost

Hans Isler, Hans Dietrich, waren Fähre und ZSG eigentlich je auf Kollisionskurs?

Hans Isler: Ich erinnere mich tatsächlich an eine Episode. Wir waren in Horgen am See an einer Verwaltungsratssitzung. Es blitzte, donnerte und hagelte fürchterlich. Da sahen wir, wie sich eine Fähre und ein ZSG-Schiff ziemlich nahe kamen. Wir fürchteten, dass das Radar nicht funktioniert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.