Zum Hauptinhalt springen

Erste Junglachse schwimmen bei Flaach

In Rhein, Töss und Thur lebten einst viele Lachse aus dem Atlantik. In einigen Jahren könnten sie wieder heimisch werden. Der Kanton hat im Flaacherbach erste Jungtiere ausgesetzt. Doch noch versperren Kraftwerke den Weg ins Meer und wieder zurück.

Rafael Rohner
Atlantische Lachse wandern weit, wenn sie nicht auf Hindernisse stossen. Foto: M. Roggo / WWF Schweiz
Atlantische Lachse wandern weit, wenn sie nicht auf Hindernisse stossen. Foto: M. Roggo / WWF Schweiz

Lachse aus dem Atlantik sind eindrückliche Tiere. Sie können Hindernisse von bis zu zwei Metern Höhe überspringen und erstaunlich weite Strecken zurücklegen, um in ihre Laichgebiete zu gelangen. Einst wanderten die forellenähnlichen Fische von der Nordsee bei Holland bis an den Rheinfall im Zürcher Weinland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen