Zum Hauptinhalt springen

Eishockey-Match in Rapperswil-Jona als Geisterspiel

Das Eishockeyspiel der Rapperswil-Jona Lakers gegen Lugano wird am Freitagabend in Rapperswil-Jona wegen des Coronavirus als Geisterspiel ausgetragen.

Eine so tolle Stimmung wird es heute Abend in Rapperswil-Jona nicht geben: Das Spiel findet vor leeren Rängen statt.
Eine so tolle Stimmung wird es heute Abend in Rapperswil-Jona nicht geben: Das Spiel findet vor leeren Rängen statt.
Keystone

Für den Kanton St. Gallen steht der Schutz der Bevölkerung an oberster Stelle, wie die Staatskanzlei am Donnerstagabend mitteilte. Der Kanton Tessin hatte nach der ersten bestätigten Corona-Ansteckung in der Schweiz bereits vorher verfügt, Eishockeyspiele müssten ohne Zuschauerinnen und Zuschauer stattfinden.

Da am Freitagabend auch Fans aus dem Tessin angereist wären, entschied sich St. Gallen für den selben Schritt. Die Ansteckungsgefahr sei bei grossen Menschenansammlungen auf engem Raum sehr hoch. Durch den bestätigten Fall im Tessin sehe das St. Galler Gesundheitsdepartement ein erhöhtes Risiko.

Viele Anfragen

Wie die Staatskanzlei weiter mitteilte, gehen derzeit viele Anfragen von Veranstaltern wegen diverser Anlässe ein. Generell seien im Kanton Anlässe erlaubt, bei denen die Teilnehmer registriert und damit kontaktierbar seien.

Sportveranstaltungen mit Publikum von ausserhalb des Kantons seien zugelassen, wenn in den fraglichen Kantonen keine bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden seien.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch