Zum Hauptinhalt springen

Drogenschmugglerinnen am Flughafen verhaftet

Der Polizei sind am Flughafen Zürich zwei Frauen aus Brasilien ins Netz gegangen. Die Beiden wollten Kokain schmuggeln.

Ein Beamter reinigt am Flughafen Zürich Fingerlinge. Immer wieder versuchen Schmuggler, auf diese Weise Drogen durch den Flughafen zu schleusen.
Ein Beamter reinigt am Flughafen Zürich Fingerlinge. Immer wieder versuchen Schmuggler, auf diese Weise Drogen durch den Flughafen zu schleusen.
Symbolbild, Keystone

Erneut ist die Polizei am Flughafen Drogenschmugglern auf die Schliche gekommen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, reisten unabhängig voneinander zwei Brasilianerinnen von Sao Paulo kommend nach Zürich. Eine 26 Jährige wollte weiter nach Malaga und eine 22-Jährige nach Madrid.

Bei einer Routinekontrolle durch Kantonspolizisten kam der Verdacht auf, dass es sich bei den beiden Frauen um Drogenschmugglerinnen handeln könnte. Die weiteren Abklärungen zeigten, dass die 26-Jährige Fingerlinge mit einem geschätzten Gesamtgewicht von rund 800 Gramm geschluckt hatte. Die 22-jährige Brasilianerin trug, versteckt in zwei Shampooflaschen, über ein Kilogramm Kokain mit sich.

Zur genauen Bestimmung wurde das Kokain dem Forensischen Institut Zürich (FOR) überbracht. Die Schmugglerinnen wurden verhaftet.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch