Wetter

Die Rekordhitze, die am Zürichsee keine war

In der West- und Südschweiz war der Juli 2015 der heisseste Monat seit Messbeginn. Nicht aber im Grossraum Zürich: Hier wird der Allzeit-Rekord knapp verpasst.

Leere Badis statt Rekord am Zürichsee: Das windige, kühle Wetter im letzten Drittel des Monats hat die Durchschnittstemperatur im Juli noch nach unten gedrückt.

Leere Badis statt Rekord am Zürichsee: Das windige, kühle Wetter im letzten Drittel des Monats hat die Durchschnittstemperatur im Juli noch nach unten gedrückt. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mitte Juli schien die Sache noch ziemlich klar zu sein: Mit einem extremen Wärmeüberschuss von 4-5 Grad im Vergleich zum langjährigen Tages-Durchschnitt war der Monat drauf und dran, zum heissesten seit Messbeginn zu werden. Und zwar in der ganzen Schweiz. Nicht nur die Statistik und die Trends in den Wettermodellen, auch die brütende Hitze liess damals wenig Zweifel daran, dass dieses Szenario so eintreffen würde.

Kein Rekord im Osten...

Doch nun, am Ende des Monats, zeigt sich: In der Ostschweiz und speziell im Grossraum Zürich wird der diesjährige Juli keinen neuen Allzeit-Rekord aufstellen. Wie die Auswertungen von Meteoschweiz zeigen, landet der Monat - je nach Mess-Standort - auf Rang zwei oder drei in der ewigen «Hitze-Bestenliste».

Der Blick auf die Tages-Durchschnittstemperaturen an den Messstationen in Wädenswil, Kloten und Aadorf/Tänikon (Referenz für die Stadt Winterthur) belegt: Der Juli 2006 behält seinen Titel als heissester Monat seit Messbeginn. «Platz 1 ist für den diesjährigen Juli auch bei sehr guter Aufheizung an diesen Standorten am heutigen Freitag kaum noch realistisch», sagt Stephan Bader, Klimatologe von Meteoschweiz.

Heisseste Monate Winterthur

Monat Tages-Ø °C

Heisseste Monate Kloten

Monat Tages-Ø °C

Heisseste Monate Wädenswil

Monat Tages-Ø °C

Ein neuer Rekord wird im Grossraum Zürich also um wenige Zehntelgrade verpasst. Verantwortlich dafür ist gemäss Stephan Bader die relativ markante Abkühlung im letzten Monatsdrittel. Es stellte sich eine zügige West- bis Nordwestströmung ein. Diese hielt die Temperaturen tagsüber im kühl-moderaten Bereich (meist unter 25 Grad). Nachts und in der Früh kühlte es teils stark ab. Am Freitagmorgen (31. Juli) wurden im Flachland sogar verbreitet einstellige Werte verzeichnet. Am Flughafen Zürich-Kloten sank das Thermometer zum Beispiel auf 7 Grad.

...aber sehr wohl im Westen und Süden

Neue Hitzerekorde aufgestellt hat der diesjährige Juli auf der Alpensüdseite, im Engadin, im Wallis und in der Westschweiz. In diesen Gebieten geht er als heissester Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1864 in die Annalen ein. In Genf wurde am 7. Juli mit 39.7 Grad die höchste jemals auf der Alpennordseite gemessene Temperatur registriert. Sie liegt fast 1 Grad über dem bisherigen Rekord von 38.9 Grad, der am 28. Juli 1921 ebenfalls in Genf gemessen wurde.

(zsz.ch)

Erstellt: 31.07.2015, 14:51 Uhr

Artikel zum Thema

Juli ist auf dem Weg zum Rekord-Hitzemonat

Wetter Der diesjährige Juli hat gute Chancen, zum heissesten Monat seit Messbeginn zu werden. Die erste Monatshälfte war bereits deutlich wärmer als im bisherigen Rekordjuli 2006. Gemäss Meteorologen ist eine markante Abkühlung nicht in Sicht. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!