Zum Hauptinhalt springen

Der neue Stadtteil passt sich an

Zehn Jahre Europaallee: Manche überteuerte Angebote verschwinden.

Bald sind auch die letzten Bauarbeiten an Zürichs neuem Quartier Europaallee, das sich von der Sihlpost bis zur Langstrasse erstreckt, beendet.
Bald sind auch die letzten Bauarbeiten an Zürichs neuem Quartier Europaallee, das sich von der Sihlpost bis zur Langstrasse erstreckt, beendet.
Matthias Scharrer

Zehn Jahre nach dem Spatenstich ist die Europaallee, Zürichs neuer Stadtteil beim Hauptbahnhof, fast fertig. Nächstes Jahr soll sie zu Ende gebaut sein. Doch trotz aller Bemühungen der Bauherrin SBB, die hier rund 1,4 Milliarden Franken investierte, hat der neue Stadtteil seine Identität noch nicht so recht gefunden. Er schwankt irgendwie zwischen Luxusmeile, Trendquartier, Jugendlichkeit und Alterssiedlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.