Zum Hauptinhalt springen

Fahrplanwechsel bringt zahlreiche Änderungen für Zürich

Die grössten Veränderungen im SBB-Fahrplan gibt es dieses Jahr im Grossraum Zürich. Mit der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie und der Ergänzungen der Zürcher S-Bahn gibt es mehr Verbindungen, aber zu anderen Zeiten.

Ein Blick auf die Anzeigetafel am Hauptbahnhof Zürich ist sinnvoll: Ab dem 13. Dezember ändern sich viele Abfahrtszeiten und Perrons für bestehende Verbindungen.
Ein Blick auf die Anzeigetafel am Hauptbahnhof Zürich ist sinnvoll: Ab dem 13. Dezember ändern sich viele Abfahrtszeiten und Perrons für bestehende Verbindungen.
Keystone

Ab dem 13. Dezember sollten die Zürcher wieder einen genauen Blick auf den Fahrplan werfen. Mit dem Fahrplanwechsel der SBB ändern sich nicht nur viele der gewohnten Abfahrtszeiten, sondern auch die Perrons.

Damit auch routinierte Pendler nicht ungewollt «stehen bleiben», fassen wir hier kurz die wichtigsten Änderungen im Grossraum Zürich zusammen:

-Bei den Zürcher S-Bahnen wird die S19 zwischen Dietikon und Effretikon sowie die S21 zwischen Regensdorf und Zürich HB eingeführt. Diverse weitere Linien werden verlängert oder neu verknüpft. Ausserdem werden die Fahrzeiten angepasst.

Genaue Zeiten finden Sie im heute aufgeschalteten Online-Fahrplan der SBB.

- Neu verkehrt ein Zug ab Zürich, der über die Durchmesserlinie fährt und ohne Halt zwischen Winterthur und St. Gallen verkehrt

-Der Interregio Konstanz-Zürich-Biel endet künftig in Zürich Hauptbahnhof

-Der «Flugzug» von Basel SBB nach Zürich Flughafen verkehrt neu via Zürich HB, was zu einem halbstündlichen Angebot aus dem Fricktal nach Zürich HB führt. Die Fahrzeit zum Flughafen Zürich verlängert sich dadurch um 11 Minuten

-Der Interregio Basel-Aarau-Zürich verkehrt neu überwiegend via Zürich Flughafen nach St. Gallen mit Halt in Winterthur, Wil SG und Gossau

Ein Video der SBB zeigt die grössten Änderungen im Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2015, Video:SBB

-Zwischen Zofingen und Lenzburg verkehren die Züge neu im Halbstundentakt

-Eine zusätzliche InterCity-Verbindung zwischen Chur und Zürich HB von Montag bis Freitag wird für Pendler geschaffen. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag verkehrt zusätzlich eine Spätverbindung von Zürich HB nach Chur

-Neue Früh- und Spätverbindungen zwischen Konstanz und Zürich werden geschaffen

-Zwischen Weinfelden und Zürich gibt es einen durchgehenden Halbstundentakt

-Zwischen St.Gallen und Zürich gibt es zwei neue Spätverbindungen. Damit sollen die letzten Lücken im Halbstundentakt gefüllt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch