Zum Hauptinhalt springen

Carlos soll verwahrt werden

Carlos weigerte sich, zur Gerichtsverhandlung gegen ihn zu erscheinen. Die Staatsanwaltschaft fordert eine mehrjährige Freiheitsstrafe Jahren und die anschliessende Verwahrung.

Die Einsatztruppe Diamant der Kantonspolizei hätte Carlos in der Pöschwies abholen müssen. Der Beschuldigte empfing die Polizisten mit erhobenen Fäusten und lauter Musik.
Die Einsatztruppe Diamant der Kantonspolizei hätte Carlos in der Pöschwies abholen müssen. Der Beschuldigte empfing die Polizisten mit erhobenen Fäusten und lauter Musik.
Thomas Egli

Im Prozess gegen den als «Carlos» bekannt gewordenen Brian K. forderte der Staatsanwalt heute morgen die Verwahrung des Beschuldigten im Anschluss an eine Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren.

Sondereinheit sollte ihn ans Gericht bringen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.