Zum Hauptinhalt springen

Bijouterie ausgeraubt

Am Samstagmittag überfielen drei unbekannte Männer eine Bijouterie an der Rämistrasse in Zürich. Die Täter sind auf der Flucht.

Der Überfall ereignete sich an der Rämistrasse in Zürich.
Der Überfall ereignete sich an der Rämistrasse in Zürich.
Google Maps

Wie die Stadtpolizei Zürich heute Nachmittag berichtete, ist einige Stunden zuvor eine Bijouterie in Zürich ausgeraubt worden. Etwa um 12.20 Uhr betraten drei Männer die Bijouterie «Harry Hofmann» an der Rämistrassse 33 in Zürich.

Die Unbekannten zückten plötzlich eine Faustfeuerwaffe, bedrohten damit das anwesende Verkaufspersonal und entwendeten zahlreiche Schmuckstücke, Edelsteine sowie Bargeld aus der Auslage und einem angrenzenden Raum. Kurz darauf flüchteten sie zu Fuss Richtung Heimplatz mit einer Beute im Wert von weit über 1 Mio. Franken. Die Stadtpolizei Zürich rückte sofort aus und löste eine Fahndung nach der flüchtigen Täterschaft aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.