Zum Hauptinhalt springen

Frau stirbt nach Wohnungsbrand

Am Sonntagabend ist eine Frau bei einem Wohnungsbrand schwer verletz worden. Gestern Abend ist die 53-Jährige im Spital verstorben.

Die Rettungskräfte fanden in einer Wohnung in Uster eine bewusstlose Frau. Sie wurde mit schweren Brandverletzungen ins Spital gebracht.
Die Rettungskräfte fanden in einer Wohnung in Uster eine bewusstlose Frau. Sie wurde mit schweren Brandverletzungen ins Spital gebracht.
Symbolbild, Keystone

Eine 53-jährige Frau, die am Sonntagabend, 29.11.2015, bei einem Brand in einer Wohnung in Uster schwer verletzt wurde, ist gestern Abend ihren Verletzungen erlegen.Bei einem Brand in einer Wohnung in Uster ist eine Frau gestern Abend schwer verletzt worden.

Hausbewohner hatten das Feuer entdeckt und die Polizei alarmiert. Den Nachbarn gelang es, den Brand selber zu löschen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, fanden sie in der mittlerweile stark verrauchten Wohnung eine bewusstlose Person vor. Nach den Erste-Hilfe-Massnahmen wurde die 53-jährige Frau mit schweren Brandverletzungen ins Spital gefahren. Durch Rauch- und Russschaden entstand ein Sachschaden von über zwanzigtausend Franken.

Die Brandursache ist nach wie vor unklar und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht. Wegen des Brandes musste der betroffene Strassenabschnitt bei der Liegenschaft vorübergehend gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Feuerwehr signalisiert.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Uster, der Rettungsdienst Uster mit zwei Ambulanzen sowie ein Notarzt im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch