Zum Hauptinhalt springen

Baggerführer von Stromschlag getroffen

Wegen eines Unfalls auf einer Baustelle im Stadtzürcher Kreis 2 war der Trambetrieb der Linie 7 während Stunden unterborchen. Ein Baggerfahrer riss ein Querspann-Stahlseil der VBZ-Fahrleitung herunter. Er erlitt einen Stromschlag.

Mit seinem Bagger hat ein 52-Jähriger ein Querspann-Stahlseil der VBZ-Fahrleitung touchiert. Er erlitt einen Stromschlag.
Mit seinem Bagger hat ein 52-Jähriger ein Querspann-Stahlseil der VBZ-Fahrleitung touchiert. Er erlitt einen Stromschlag.
Kapo Zürich

Ein 52-jähriger Baggerfahrer hat heute, 4.5.2015, im Stadtzürcher Kreis 2 ein Querspann-Stahlseil der VBZ-Fahrleitung touchiert und heruntergerissen. Er erlitt einen Stromschlag und musste ins Spital gebracht werden. Der Trambetrieb der Linie 7 war während Stunden unterbrochen.

Kurz nach 8.45 Uhr wollte der Baggerführer bei der Baustelle an der Albisstrasse neben der Tramhaltestelle «Post Wollishofen» Eisenplatten in eine Grube heben. Dabei touchierte der Baggerarm ein Querspann-Stahlseil der Fahrleitung, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Trampassagiere mussten ausharren

Das Stahlseil fiel auf den Bagger und touchierte ein in der Haltestelle stehendes Tram der Linie 7. Während der 52-jährige Baggerführer einen Stromschlag erlitt, blieben die Trampassagiere unverletzt. Sie konnten jedoch das Tram erst rund 15 Minuten später verlassen, nachdem sichergestellt war, dass dieses nicht unter Strom stand.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch