Zum Hauptinhalt springen

Autofahrerin nach spektakulärem Unfall verletzt

Am Mittwochnachmittag hat eine Lenkerin die Kontrolle über Ihr Auto verloren. Das Auto kam von der Strasse ab und überschlug sich. Die Frau wurde verletzt.

Wie es zum mutmasslichen Selbstunfall gekommen ist, klärt die Kantonspolizei Zürich ab.
Wie es zum mutmasslichen Selbstunfall gekommen ist, klärt die Kantonspolizei Zürich ab.
Kapo ZH

In Effretikon hat sich eine Lenkerin bei einem Autounfall verletzt. Kurz nach 16.30 Uhr fuhr die 33-Jährige mit ihrem Auto auf der Kempttahlstrasse von der Autobahnausfahrt Effretikon in Richtung Illnau. In einer Rechtskurve verlor die Lenkerin aus noch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte auf der linken Strassenseite mit einem Zaun. Dabei drehte sich der Personenwagen mehrfach, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Der Wagen kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Lenkerin zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gebracht werden.

Die Kempttalstrasse musste aufgrund des Unfalls für rund eine Stunde gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Die Polizei geht derzeit von einem Selbstunfall aus. Die genaue Unfallursache ist jedoch unklar und wird von der Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt. Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch