Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer drängt Motorrad ab – zwei Verletzte

In Wallisellen sind am Sonntag ein Autofahrer und ein Töfflenker kollidiert. Der Verursacher des Unfalls fuhr danach einfach davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Zum Unfall kam es auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich, unmittelbar beim Heizkraftwerk.
Zum Unfall kam es auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich, unmittelbar beim Heizkraftwerk.
Google Maps

Der Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A1 (Gemeindegebiet Wallisellen). Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, fuhr ein Automobilist um 16.45 Uhr auf dem Überholstreifen der A1 von St. Gallen Richtung Zürich. Kurz vor dem Heizkraftwerk wechselte der Lenker plötzlich auf den Normalstreifen.

Wegen dieses Manövers musste ein Töfffahrer, das Richtung Zürich unterwegs war, sein Fahrzeug abbremsen und nach rechts auf den Überholstreifen ausweichen. Dort kam es zu einer Kollision mit einem Personenwagen. Der 35-jähriger Motorradfahrer und seine 12 Jahre alte Mitfahrerin zogen sich dabei Verletzungen unbekannter Schwere zu und mussten mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden.

Der Personenwagenlenker, der den unvorsichtigen Fahrstreifenwechsel durchgeführt hatte, setzte seine Fahrt in unbekannte Richtung fort. Er kümmerte sich nicht um den Unfall.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang und/oder zum unbekannten Fahrzeug Marke Skoda, Farbe schwarz, Schweizer Kennzeichen bzw. zu dessen Lenker machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch