Zum Hauptinhalt springen

Auf Stimmenfang in Nachbars Gärtchen

Die Kandidierenden der National- und Ständeratswahlen buhlen zehn Tage vor den Wahlen mit allen Mitteln um Aufmerksamkeit.

Am 20. Oktober wird gewählt.
Am 20. Oktober wird gewählt.
Keystone

Eine spezielle Wahlempfehlung verbreitet BPD-Nationalratskandidat Thomas Hürlimann auf Facebook: Der 39-Jährige aus Binz empfiehlt nicht nur, einfach die Liste Nummer 7 der BDP einzuwerfen. Man könne stattdessen auch auf einer anderen Liste zwei Namen durchstreichen und ihn dort doppelt eintragen. Als Beispiel zeigt er die Liste 4 der GLP auf der er kurzerhand Michael Zeugin (Winterthur) und Judith Bellaïche (Kilchberg) durchgestrichen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.