Zum Hauptinhalt springen

Acht Kilogramm Haschisch im Reisekoffer

Die Polizei hat am Sonntagabend im Flughafen Zürich einen Mann verhaftet, der über acht Kilogramm Haschisch in seinem Reisekoffer eingebaut hatte.

Die Polizei entdeckte während der Sicherheitskontrolle einen verdächtigen Koffer-Inhalt (Symbolbild).
Die Polizei entdeckte während der Sicherheitskontrolle einen verdächtigen Koffer-Inhalt (Symbolbild).
Keystone

Für einen jungen Mann aus Dänemark endete eine geplante Brasilien-Reise abrupt in der Schweiz. Der 18-Jährige flog von Kopenhagen via Zürich - sein Reiseziel erreichte er nicht.

Bei der Sicherheitskontrolle des eingecheckten Koffers entdeckte die Polizei einen verdächtigen Inhalt. Als der Reisekoffer genauer untersucht wurde, kamen über acht Kilogramm Haschisch zum Vorschein, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Der junge Mann aus Dänemark wollte die Drogen in Südamerika verkaufen.

Der Drogenkurier wird der Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland zugeführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch