Zum Hauptinhalt springen

Abgedriftet und ausgebremst

Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh (FDP) hat sich bei den Freunden des Strassenbaus beliebt gemacht. Von ihrer Partei wird sie manchmal ausgebremst.

Carmen Walker Späh: Die Begeisterung scheint trotz Widerständen nicht abgenommen zu haben.
Carmen Walker Späh: Die Begeisterung scheint trotz Widerständen nicht abgenommen zu haben.
Alex Spichale

Zweimal war Carmen Walker Späh von der FDP verschmäht worden: 2008 unterlag sie Beat Walti, als sie kantonale Parteipräsidentin werden wollte; und bei der Stadtratswahl 2012 setzten die Zürcher Delegierten auf den glücklosen Marco Camin statt auf sie.

Erst bei den Regierungsratswahlen 2015 besann man sich auf die erfahrene Kantonsrätin und Baujuristin. Sie hatte inzwischen als Präsidentin der FDP Frauen Schweiz an Profil gewonnen. Nach der erfolgreichen Wahl war der Frau mit der auffällig toupierten Frisur die Genugtuung anzusehen. Sie strahlte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.