Zum Hauptinhalt springen

52 Apotheken haben die Lizenz zum Piksen

Seit September dürfen Zürcher Apotheker impfen. Am nationalen Impftag bot sich gestern Gelegenheit für eine erste Bilanz – und einen Anti-Grippe-Strip.

Dank der Neuerung soll die Impfquote erhöht werden.
Dank der Neuerung soll die Impfquote erhöht werden.
Marc Dahinden

Oben ohne lassen sich Politiker beim Fischen (Wladimir Putin) oder Joggen (Barack Obama) ablichten – oder wie Thomas Heiniger beim Impfen gegen die Grippe. Der Zürcher Gesundheitsdirektor hatte sich gestern von den Apothekern einspannen lassen, weil sie erstmals an einem nationalen Impftag selber zur Spritze greifen durften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.