Zum Hauptinhalt springen

26-Jähriger rast mit 107 km/h durch Zürich

Die Stadtpolizei Zürich hat in einer Tempo 60-Zone Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Zwei Lenker mussten den Ausweis abgeben.

Die Stadtpolizei kontrollierte den Verkehr in den frühen Morgenstunden an der Emil-Klöti-Strasse.
Die Stadtpolizei kontrollierte den Verkehr in den frühen Morgenstunden an der Emil-Klöti-Strasse.
Google Maps

Insgesamt 526 Fahrzeuge hat die Stadtpolizei Zürich bei einer Geschwindigkeitskontrolle am frühen Mittwochmorgen kontrolliert. Wie die Stadtpolizei mitteilt, fand die Kontrolle von 5 bis 6.40 Uhr an der Emil-Klöti-Strasse im Stadtkreis 10 statt.

78 Fahrzeuge waren schneller als mit den erlaubten 60 km/h unterwegs. Das entspricht einem Anteil von rund 15 Prozent. 73 Lenkerinnen und Lenker wurden im Ordnungsbussenverfahren gebüsst. Drei Fahrzeuglenkende werden schriftlich verzeigt, weil sie mit 81, 84 und 89 km/h registriert wurden.

Zwei mussten den Ausweis abgeben

Ein 25-jähriger Mazedonier passierte die Kontrollstelle mit 97 km/h und Teile seines Personenwagens entsprachen nicht den gesetzlichen Vorschriften. Ein 26-jähriger Slowene wurde mit 107 km/h vom Radar erfasst. Diese beiden Lenker mussten ihren Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch