Zum Hauptinhalt springen

Kleine Verwahrung für «Hanfpapst»-Schläger

Der 23-Jährige, der die Hauptschuld am Tod des Winterthurer «Hanfpapstes» trägt, ist zu 13 Jahren verurteilt worden. Der Mittäter bekommt 21 Monate.

Der 53-jährige Robert Frommherz in Winterthur bekannt als «Hanfpapst» wurde bei einem Überfall in seiner Wohnung getötet.
Der 53-jährige Robert Frommherz in Winterthur bekannt als «Hanfpapst» wurde bei einem Überfall in seiner Wohnung getötet.
Facebook

Das Bezirksgericht Winterthur hat den Hauptschuldigen im «Hanfpapst»-Prozess heute Nachmittag wegen vorsätzlicher Tötung, Nötigung und Raub zu einer Freiheitsstrafe von 13 Jahren verurteilt. Beim Überfall auf den als «Hanfpapst» bekannten Winterthurer Kleindealer Martin Robert Frommherz im Mai 2014 wurde dieser tödlich verletzt. Die vier Täter erbeuteten dabei 40 Gramm Marihuana und liessen das Opfer schwer verletzt zurück. Es starb rund 15 Stunden später an den Folgen einer Hirnblutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.