Leserbriefe

Ihre Meinung interessiert uns. Äussern Sie sich zu aktuellen Beiträgen, die in dieser Zeitung erschienen sind. Leserbriefe sollten möglichst kurz und prägnant sein (maximal 2200 Zeichen) und mit Vornamen, Nachnamen und Adresse versehen sein. Stellungnahmen von Autorinnen und Autoren aus der Region werden bevorzugt. Anonyme Zuschriften werden grundsätzlich nicht publiziert – Ausnahmen sind aber möglich.

ACHTUNG: Wenn Sie den Leserbrief über unten stehendes Formular (nur auf dem Desktop sichtbar) einsenden, ist der Text nach dem Absenden des Formulars nicht mehr sichtbar. Sie erhalten keine E-Mail-Bestätigung. Falls Sie den Text weiter verfügbar haben möchten, schreiben Sie ihn erst in ein Textverarbeitungsprogramm (zum Beispiel Word) und kopieren Sie ihn in das Feld. Mit der Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Leserbrief auch in der gedruckten Ausgabe erscheinen kann.

Die Redaktion behält sich vor, die Leserbriefe aus Platzgründen zu kürzen und zu redigieren sowie nötigenfalls Titel selber zu setzen. Anspruch auf eine Publikation besteht nicht, über nicht erschienene Leserbriefe wird keine Korrespondenz geführt. Grundsätzlich nicht publiziert werden offene oder organisierte Leserbriefe sowie Mundarttexte.

Sie können uns Ihre Leserbriefe auch per Post, E-Mail oder Fax schicken: Zürichsee-Zeitung
Leserbriefe
Seestrasse 86
8712 Stäfa
Fax: 044 928 55 50
E-Mail: leserbriefe(at)zsz.ch

Senden Sie uns Ihren Leserbrief

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Erstellt: 15.05.2015, 11:24 Uhr

Artikel zum Thema

Publizierte Leserbriefe

Eine Auswahl der bereits veröffentlichten Leserbriefe Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Blogs

Ein Abschied, der Spuren hinterliess

Unfruchtbar und plötzlich doch schwanger