Zum Hauptinhalt springen

Fünf Fakten zum Antikörper-CocktailAuf dieses angebliche Corona-Wundermittel schwört Trump

Der US-Präsident wurde mit dem experimentellen Regeneron-Medikament behandelt. Wie es wirkt und warum es für ihn zum politischen Bumerang werden könnte.

Donald Trump verlässt das Walter-Reed-Militärkrankenhaus und schwört seither auf das Antikörper-Mittel von Regeneron. Er verkauft es als «Wundermittel» gegen Corona – und hofft dabei auf positive Effekte für seinen Wahlkampf.
Donald Trump verlässt das Walter-Reed-Militärkrankenhaus und schwört seither auf das Antikörper-Mittel von Regeneron. Er verkauft es als «Wundermittel» gegen Corona – und hofft dabei auf positive Effekte für seinen Wahlkampf.
Foto: Evan Vucci (Keystone/AP)

Donald Trumps grosse Oktober-Überraschung für seinen Wahlkampf wurde ihm ans Spitalbett geliefert. Er wurde mit dem experimentellen Medikament Regn-Cov2 behandelt und habe sich innert 24 Stunden «grossartig gefühlt», wie er nach seiner Rückkehr ins Weisse Haus schwärmt. «Es ist ein Heilmittel», sagt er über das Mittel der US-Biotechfirma Regeneron, neuerdings eine Partnerfirma von Roche. Der US-Präsident ist dermassen von seinem «Wundermittel» überzeugt, dass er es allen Amerikanern gratis zur Verfügung stellen will, wie er in einem Video verkündete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.