Zum Hauptinhalt springen

Leben in der Tennis-Blase«Ich habe sicher schon acht Covid-Tests gemacht»

Die Schweizerinnen Jil Teichmann, Viktorija Golubic und Stefanie Vögele erzählen aus ihrem aussergewöhnlichen Alltag am US Open zu Corona-Zeiten.

Minigolf und Lounges, um sich zu entspannen. Wo sonst die Zuschauer strömen, können nun die Spieler relaxen.
Minigolf und Lounges, um sich zu entspannen. Wo sonst die Zuschauer strömen, können nun die Spieler relaxen.
Foto: Keystone

Jil Teichmann hat in New York eine neue Netflix-Serie für sich entdeckt: «How to Get Away with Murder». Der ideale Zeitvertreib für ihr Leben in der Tennis-Blase. Die US-Serie umfasst sechs Staffeln mit 90 Folgen. «Keine Angst, ich habe nicht die Absicht, jemanden umzubringen!», sagt die 23-Jährige im Zoom-Interview und lacht herzhaft in ihre Chirurgenmaske. «Ich lerne nun alles über das amerikanische Rechtssystem. Das hat mich schon immer interessiert.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.