Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum Covid-19-VersagenTödliche Corona-Relativierungen

Die St. Galler Covid-19-Politik führte zum Tod vieler Menschen. Beigetragen haben verharmlosende Äusserungen. Nun braucht es Untersuchungen.

Bundesrat Alain Berset warb am 12. Oktober beim St. Galler Regierungspräsidenten Bruno Damann für griffigere Massnahmen.
Bundesrat Alain Berset warb am 12. Oktober beim St. Galler Regierungspräsidenten Bruno Damann für griffigere Massnahmen.
Foto: Keystone

Wenn ein Sport- oder ein Kampfflugzeug in der Schweiz abstürzt, zieht das eine unabhängige Untersuchung nach sich (und manchmal auch noch ein Strafverfahren). Und das ist gut so.

Wenn aber Tausende ältere Menschen an Covid-19 sterben, tritt niemand automatisch auf den Plan. Verantwortung für ein solches Massensterben, das still erfolgt, lässt sich nicht so einfach feststellen wie ein Pilotenfehler oder ein technischer Defekt. Gegen eine Pandemie ist ein demokratischer Staat bis zu einem gewissen Grad machtlos.

In St. Gallen trat man dem Virus zu wenig entgegen und nahm so einen katastrophalen Advent in Kauf. Oft läuteten auch in kleineren Gemeinden die Totenglocken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.