Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Krieg in der Ukraine im News-Ticker42'000 Nato-Soldaten sind in hoher Alarmbereitschaft | Macron befürchtet Ausbreitung des Konflikts auf Nachbarn

USA und Russland machen sich gegenseitig für schlechte Ernährungslage verantwortlich
US-Aussenminister Antony Blinken kritisierte in New York die russische Politik scharf.
Moskau: 230'000 ukrainische Kinder nach Russland gebracht
Ukrainische Kommandeure angeblich noch im Stahlwerk
Belarus kauft starke russische Waffen
Treuer Freund des Kreml: Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko.
42'000 Nato-Soldaten und 120 Flugzeuge in hoher Alarmbereitschaft
«Die Zeit ist nicht mehr unser Freund»: Tod Wolters erklärt die Lage in Brüssel.
Generalstabschefs Russlands und der USA sprachen über Krieg
General Mark Milley (l.) hat mit seinem militärischen Berufskollegen Russlands telefoniert.
Scholz und Rutte: Vorerst nicht mehr als 12 Haubitzen für Ukraine
US-Kongress beschliesst weiteres Milliarden-Hilfspaket für Kiew
Kiew meldet 12 Tote in ostukrainischer Stadt durch russischen Beschuss
Biden: Beitritt Finnlands und Schwedens macht Nato stärker
US-Präsident Joe Biden begrüsst seinen finnischen Amtskollegen Sauli Niinistö und Schwedens Ministerpräsidentin Magdalena Andersson im Weissen Haus.
Macron befürchtet Ausbreitung des Konflikts auf Nachbarländer
Visite in Paris: Gastgeber Emmanuel Macron heisst Maia Sandu im Élysée-Palast willkommen.
Russischer Soldat bittet vor Gericht in Kiew um «Vergebung»
Deutscher Altkanzler Schröder verliert Teil seiner Sonderrechte
Weiterhin für russische Staatsunternehmen tätig: Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder im Jahr 2020.
50'328 Ukraine-Flüchtlinge in der Schweiz registriert
G7-Minister vereinbaren Bündnis für Sicherheit der Ernährung
Schweiz öffnet ihre Botschaft in Kiew wieder
Kiew beklagt «zweitklassige Behandlung» durch «bestimmte» EU-Länder
Moskau: 1730 ukrainische Soldaten aus Asow-Stahlwerk haben sich seit Montag ergeben

Rotes Kreuz registriert hunderte Kriegsgefangene aus Asow-Stahlwerk

Russische Soldaten gehen durch einen zerstörten Bereich des Iljitsch Eisen- und Stahlwerks Mariupol.
London: Kommandeur der russischen Schwarzmeer-Flotte entlassen
Im Schwarzen Meer gesunken: Der brennende Raketenkreuzer Moskwa.
Russland meldet einen Toten durch ukrainischen Angriff auf russischem Gebiet