Zum Hauptinhalt springen

Thurgauer Jungtalent schwingt in Regensdorf obenaus

Samuel Giger bezwingt am 106. Zürcher Kantonal-Schwingfest Daniel Bösch nach knapp vier Minuten mit Kurz. Auf Rang 5 holte Roman Bickel aus Hochfelden als bester Unterländer seinen ersten Kranz. 6500 Zuschauer sorgten in Watt für einen unerwarteten Grossaufmarsch.

Der 18-jährige Samuel Giger (oben) gewinnt den Schlussgang beim kantonalen Schwingfest in Regensdorf gegen Unspunnensieger Daniel Bösch.
Der 18-jährige Samuel Giger (oben) gewinnt den Schlussgang beim kantonalen Schwingfest in Regensdorf gegen Unspunnensieger Daniel Bösch.
Leo Wyden

Für Samuel Giger, den 18-jährigen Aufsteiger aus dem Thurgau, war der Triumph am Zürcher Kantonalen in Regensdorf-Watt der zweite Kranzfestsieg nach dem letztjährigen Erfolg am Schaffhauser Kantonalen und der erste in einem Direktduell gegen Bösch. «Ich ging vorsichtig zu Werk und wartete meine Chance ab», sagte Giger. Das tat auch der beste Unterländer an diesem Schwingfest: Roman Bickel. Der Hochfelder nutzte gegen Roland Bucher aus Wald die Gunst der Stunde und gewann dank einem Sieg seinen ersten Kranz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.