Zum Hauptinhalt springen

Streit mit Globegarden Thalwil unterliegt Kinderkrippe vor Gericht klar

Die Gemeinde Thalwil verschärfte die Auflagen für die Kindertagesstätte Globegarden und drohte gar mit der Schliessung. Das Verwaltungsgericht pfeift die Gemeinde zurück.

Globegarden habe zu wenig Personal beschäftigt, hielt die Gemeinde Thalwil der Kinderkrippe vor. Das Verwaltungsgericht weist diesen Vorwurf ab.
Globegarden habe zu wenig Personal beschäftigt, hielt die Gemeinde Thalwil der Kinderkrippe vor. Das Verwaltungsgericht weist diesen Vorwurf ab.
Foto: Moritz Hager

Das Urteil ist eine Ohrfeige für die Sozialkommission Thalwil. Das Verwaltungsgericht schickt die abgeänderte Betriebsbewilligung für die Kinderkrippe Globegarden an den Absender zurück – und kritisiert die Kommission scharf.

Globegarden betreibt über fünfzig Kindertagesstätten in der Deutschschweiz und stand 2019 im Mittelpunkt einer kritischen Recherche des Onlinemagazins «Republik». Darin wurde der aktuelle Rechtsstreit mit Thalwil ausdrücklich erwähnt. Die Sozial­behörde behauptete gemäss «Republik», dass die Firma den Betreuungs­schlüssel nicht einhalte und Personal beschäftige, das nicht die nötige Ausbildung habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.