Zum Hauptinhalt springen

1. Liga: FCT vergibt Chance/n auf SiegThalwil spielt daheim wieder nur remis

Das linksufrige Erstliga-Team muss sich auch gegen Kosova mit einem Punkt begnügen – trotz 2:1-Führung nach Rückstand. Die englische Woche endet für die Thalwiler ernüchternd.

Salim Benziar bleibt mit dem FC Thalwil der erste Heimsieg seit August 2019 verwehrt: Die Linksufrigen kommen zum zweiten Mal in Folge nicht über ein Unentschieden hinaus.
Salim Benziar bleibt mit dem FC Thalwil der erste Heimsieg seit August 2019 verwehrt: Die Linksufrigen kommen zum zweiten Mal in Folge nicht über ein Unentschieden hinaus.
Foto: André Springer

Erneut haben die Thalwiler auf eigenem Terrain zwei Punkte liegen gelassen, die sie hätten einfahren können. Trainer Sergio Dias rückte erstmals in dieser Saison Alessio D’Angelo und Petar Ugljesic in die Startformation. Mit den beiden Stürmern sorgte seine Mannschaft gegen Kosova früh für Torgefahr. Doch im Unterschied zum 1:1 vom letzten Mittwoch gegen Eschen/Mauren blieb ihr die Führung verwehrt. Ugljesic traf gleich zweimal nur die Latte (5./20.). Die Gäste traten ebenfalls offensiv ausgerichtet auf und nutzten nach einer halben Stunde einen Abwehrfehler Thalwils zum 1:0 durch Enis Ramadani. Eine Reaktion darauf blieb vorerst aus. «Uns fehlte die Laufbereitschaft», bemängelte Coach Dias. Nicht nur mehr solche forderte der Kilchberger in der Pause.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.