Zum Hauptinhalt springen

1. Liga: FCT verspielt FührungThalwil bleibt seit über einem Jahr ohne Heimsieg

Das linksufrige Erstliga-Team kam gegen Eschen/Mauren trotz Chancenplus nicht über ein 1:1 hinaus. Der erste
Vollerfolg unter Coach Sergio Dias im Brand verpassten die Thalwiler aufgrund einer Standardsituation.

Wird nach seinem 1:0 gut bewacht: Den Thalwiler Fabio Janett halten gleich zwei Spieler von Eschen/Mauren in Schach.
Wird nach seinem 1:0 gut bewacht: Den Thalwiler Fabio Janett halten gleich zwei Spieler von Eschen/Mauren in Schach.
Foto: Manuela Matt

Am Schluss verwarf Sergio Dias die Hände. Der Frust war Thalwils Trainer ins Gesicht geschrieben. Die Geste sprach Bände, ein Kommentar des Kilchbergers erübrigte sich. 1:0 hatte seine Mannschaft zur Pause geführt und auch in der zweiten Halbzeit stärker gespielt als Eschen/Mauren – und doch resultierte nur ein 1:1. Dabei waren die Gäste aus dem Fürstentum weitgehend offensiv harmlos geblieben. Doch sie nutzten in der 51. Minute per Freistoss aus rund 20 Metern die Chance zum Ausgleich. Ivan Fernandez, der erstmals in dieser Meisterschaft das FCT-Tor hütete, richtete noch seine Mauer, als der Schiedsrichter das Spiel wieder frei gab – und Scherrer die Thalwiler düpierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.