Zum Hauptinhalt springen

Neubaupläne in OetwilTennisplätze sollen Grossüberbauung mit über 100 Wohnungen weichen

Die Eigentümer des Sportcenter Stork in Oetwil wollen die Anlage abreissen und sieben Mehrfamilienhäuser bauen. Das letzte Wort dazu hat die Oetwiler Stimmbevölkerung.

Das Richtprojekt, auf dem der Gestaltungsplan Schachenweid basiert, sieht sieben Wohnhäuser, umgeben von Grünflächen, vor.
Visualisierung: Reichel Architekten

Eine grosse Tennis- und Squashhalle, dazu sechs Aussen-Tennisplätze und ein Restaurant – das bietet das öffentliche Sportcenter Stork am Dorfrand Oetwils in Richtung Grüningen. Seit Ende der Siebzigerjahre können Freizeitsportler hier dem Rückschlagsport frönen. Doch bald schon könnte dies Geschichte sein. Wenn die Oetwiler Stimmbevölkerung den privaten Gestaltungsplan Schachenweid absegnet, wird die Anlage einer Wohnüberbauung weichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.